Die Corona-Krise hat sich im letzten Jahr auf die einzelnen Gesellschaften der Unternehmensgruppe unterschiedlich ausgewirkt. Dennoch schaffte es team neusta, insgesamt den Jahresumsatz mit rund 120 Millionen Euro auf Vorjahresniveau stabil zu halten. Positive Effekte gab es durch die Erweiterung der digital family um die CGI-Experten der Effekt-Etage und den Start des Übersee Campus.

„Anfang 2020 standen wir pandemiebedingt vor einer extrem herausfordernden Situation, die unsere Unternehmensgruppe mit hohem gemeinsamem Einsatz und viel Energie gut gemeistert hat“, blickt team neusta-Geschäftsführer Heinz Kierchhoff zurück. „Im touristischen Bereich bekamen wir die Corona-Auswirkungen unmittelbar zu spüren. Bei Themen, wie der Implementierung von digitalen Tools für Homeoffice und Remote-Arbeiten, konnten wir dagegen profitieren. So ist es uns gelungen, Stabilität und Planungssicherheit für die gesamte Gruppe zu erreichen“, so Kierchhoff weiter. „Der Gesamtumsatz hat das Vorjahresniveau von 120 Millionen Euro erreicht.“

Die gesamte Pressemitteilung gibt es unter www.team-neusta.de.